Herzlich Willkommen auf der Internetseite von

Auswahl
Startseite
Termine
Aktuelles
Geschichte
Gewerbe
Vereine
Bilder

Kontakt
Gästebuch
Links
Bürgermeister

Haftungsausschluss
Disclaimer
Impressum
Aktuelles

Veranstaltung
Nur wenig Betrieb im autofreien Lautertal LAUTERECKEN: Wettergott meint es nicht gut mit dem Erlebnistag - Regentropfen bereits bei der Eröffnung

Der 11. Erlebnistag „ autofreies Lautertal" begann wie noch kein anderer Erlebnistag, nämlich mit Regen. Zwar hatte es in den vorangegangenen Jahren mal den ein oder anderen Regenschauer für die Radfahrer im Lautertal gegeben, doch Regentropfen pünktlich um 10 Uhr zur offiziellen Eröffnung waren nicht das, was sich die Radfahrer für den Tag gewünscht hatten.

Im Vorfeld zur großen autofreien Veranstaltung im Lautertal hatten sich Vereine entlang der Strecke gut gerüstet, hatten Stände und Zelte aufgebaut, fürs leibliche Wohl der Radfahrer eine abwechslungsreiche Speisekarte vorbereitet und die Getränke kalt gestellt. Doch bis zum Mittag war es ruhig auf der Strecke, Radfahrer kamen nur vereinzelt und zeigten sich eher abwartend.

Als dann doch die Sonne ein wenig zum Vorschein kam, hatten sich viele vermutlich schon umorientiert, sich für den Tag etwas anderes vorgenommen oder verließen sich auf die Wettervorhersage, die Regen angesagt hatte, und blieben zu Hause. So waren es im Vergleich zu den vergangenen Jahren nur wenige, die das Lautertal an diesem Tag zum Erlebnis machten, zumal immer wieder Regenschauer eine längere Radstrecke erschwerten.

Ebenfalls im Regen machten sich in Lauterecken die Besucher der offiziellen Eröffnungsfeier an den Start. „SMS", so der Moderator Helmut Jäger der SWR4-Radio Rast auf dem Marktplatz in Lauterecken, sei die Wettervorhersage, „Schön mit Schauer".

Ein gut aufgelegter und sportlicher Stadtbürgermeister Heinrich Steinhauer eröffnete mit seinem Grußwort den 11. Erlebnistag. Er hatte sich viel vorgenommen, nämlich die gesamte Strecke von Lauterecken nach Kaiserslautern und wieder zurück mit dem Rad zu bewältigen. Mit ihm an den Start gingen für den Landkreis Kaiserslautern der Beigeordnete Jean-Pierre Biehl, für den Landkreis Kusel der Beigeordnete Gerhard Kirch, für die Verbandsgemeinde Wolfstein der Beigeordnete Dieter Wolff, Bürgermeister Hans Habermann, Lauterecken, und die Ortsbürgermeisterin Regina Hill aus Olsbrücken.

Schon auf dem Fahrrad traf der Bundestagsabgeordnete Gustav Herzog (SPD) in Lauterecken ein. Eigentlich wollte auch er bis Kaiserslautern radeln, wollte aber mal sehen, wie"s Wetter wird. Die gute Verkehrsanbindung im Stundentakt durchs Lautertal machte dann auch kurzfristige Entscheidungen möglich. Zum günstigen Tarif konnten die Radfahrer jederzeit und in jedem Ort vom Zweirad auf die Bahn umsteigen.

Vereine und Gastronomie entlang im autofreien Lautertal hatten dann auch nur eine leider überschaubare Menge an Gästen, die mit dem Rad einen Zwischenstopp machten. (asi)

MEDERW / MEDERW
Quelle:
Publikation: DIE RHEINPFALZ
Regionalausgabe: Westricher Rundschau
Datum: Nr.182
Datum: Montag, den 08. August 2005
Seite: Nr.13
Präsentiert durch MSH-Web:digiPaper

eingestellt : 08.08.2005

Zurück

Wetter

Sonstiges
Suche
Login
(c) by Your Homepage Online